CANDYBAR-IDEEN ODER DIY-GASTGESCHENK: VEGANE CUPCAKES

CANDYBAR-IDEEN ODER DIY-GASTGESCHENK: VEGANE CUPCAKES

Du bist auf der Suche nach Candybar-Ideen?

Ihr seid auf der Suche nach Candybar-Ideen? Ihr sucht noch ein besonderes DIY-Gastgeschenk? Dann seid ihr mit unserem Rezept für vegane Cupcakes genau richtig bedient! Sie sind für (fast) jeden Gast geeignet – egal ob Veganer, Allergiker oder einfach ernährungsbewusste Zeitgenossen. Eifrei, Milchfrei und mit jeder Menge natürlicher Zutaten bieten sie für fast jedes Leckermäulchen eine süße Gaumenfreude.

Tassenkuchen für eure Candybar

Wenn ihr mit den Cupcakes eure Candybar aufpeppen möchtet, dann sind eurer Fantasie bei der Auswahl der Tassen kaum Grenzen gesetzt. Einzige Voraussetzung: sie müssen der Backtemperatur von 180 Grad standhalten. Dünnwandiges Porzellan ist da weniger geeignet.
Tipp: je nach Hochzeitsthema und sonstiger Dekoration bieten sich auch bunt zusammengestellte Tassen vom Flohmarkt oder aus Omas Küchenschrank an.

Gastgeschenk im Glas

Wenn ihr die kleinen Kuchen als Gastgeschenk im Glas verschenken möchtet, dann empfehlen wir euch Gläser mit Deckel zu verwenden. Ihr könnt entweder die klassischen Weck-Gläser mit Glasdeckel zum Auflegen verwenden. Diese könnt ihr nach dem Backen mit einem Gummiring und den kleinen Metallbügeln luftdicht verschließen und mit einem schönen Etikett versehen. Oder ihr nehmt Gläser mit Bügelverschluss. Dabei solltet ihr allerdings darauf achten, dass ihr den Gummiring zum Backen abnehmen könnt – der hält nämlich die Hitze im Backofen nicht aus. Beim Backen von Kuchen in Gläsern, die anschließend verschlossen werden sollen, solltet ihr in jedem Fall den Glasdeckel zum Backen schließen. Sonst kann es passieren, dass der Teig über den Glasrand hinaus aufgeht und ihr den Deckel danach nicht mehr draufbekommt. Zudem solltet ihr die Gläser nur zu höchstens 2/3 füllen, damit der Teig darin nicht zu hoch aufgeht. 

Zutaten für 6 Stück in offenen Tassen (à ca. 120 ml Fassungsvermögen) oder 9 Stück in verschlossenen Gläsern (à ca. 200 ml Fassungsvermögen):

280 g Weizenmehl
125 g Zucker
1 Pr. Meersalz
15 g Weinsteinbackpulver
2 EL Apfelmus (selbst gekocht oder in Bio-Qualität)
100 ml neutrales Pflanzenöl (z. B. Rapsöl, Sonnenblumenöl) und etwas mehr zum Fetten der Gläser bzw. Tassen
150 ml Mineralwasser

nach Belieben 100  bis 150 g Nüsse, frische oder getrocknete Früchte, Gewürze wie z. B. Zimt, Vanille, vegane Schokolade…

Zubereitung:

Die Gläser oder Tassen mit Öl gut einfetten.

Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in einer Schüssel gut vermischen. Dann mit einem Schneebesen das Apfelmus, Öl und Mineralwasser unterrühren. Zum Schluss die Geschmackszutaten wie z. B. Nüsse zugeben und vorsichtig unterheben.

Den fertigen Teig dann in die vorbereiteten (gefetteten) Gläser oder Tassen füllen.

Bei 180 °C Umluft ca. 20-25 Minuten backen.

Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!

Tipp: mit glutenfreiem Mehl gebacken, sind diese kleinen Küchlein auch für Gäste mit Glutenunverträglichkeit geeignet.

Fotos: Anna Zeiter Photography http://www.annazeiter-photography.com
Veröffentlichung: marryMAG, Ausgabe 14, Heft 2/2017 https://mein-heft.de/de/product_info.php?info=p138_marrymag–ausgabe—14–heft-02-2017.html

Noch mehr DIY-Ideen findest du hier: https://www.passiamour.com/gastgeschenk-selbst-gegossene-kerzen/

Schreibe einen Kommentar

*

Menü schließen